Schlagwörter

, , , , , ,

Herbstlaune

© Ingrid Linnenberger

Früher Morgen, Nebelschleier über Wiesen,
Kälte nagt an meinen Händen.
traurig bunte, nasse Blätter verloren die Äste.
Stille, müde Bäume am Wegesrand.

Sonnenlicht hinter der grauen Wand.
Langsam zieht der Nebel.
Letzte nasse Schwaden lösen sich auf.
Sieh nur, farbenprächtig, glitzernd die Natur.

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Ingrid Linnenberger, Herblaune