Reinhard Sichert: Herbstlied

Schlagwörter

, , , , , ,

Herbstlaub

Herbstlaub

Herbstlied

© Reinhard Sichert

Der Sommer geht zu Ende
Und Herbst wird’s nun im Land
Schon menschenleer die Strände
Wo grad noch Freud’ ich fand
Auch wenn die Sonnenstrahlen
Jetzt auf dem Rückzug sind
Empfind’ ich keine Qualen
Dass Neues nun beginnt
Die Blätter werden bunter
Die Nächte klar und kühl
Doch ich bin froh und munter
Und voller Hochgefühl
Auch wenn es bald schon trübe
Und nasskalt um mich her
Das Feuer uns’rer Liebe
Es lodert um so mehr

*

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Reinhard Sichert, Hebstlied

Advertisements

Helga Gebhardt: Herbst

Schlagwörter

, , , , ,

Herbst

© Helga Gebhardt

Lustig fliegen bunte Blätter im Wind
und ich freue mich wie ein Kind.
Wer malte sie so an?
wer war der lustige Malersmann?

Der Herbst malte sie gelb, grün und braun,
wie schön sind sie doch anzuschauen.
Der Wind, er bläst seine Wangen auf
und fegt die Blätter zu einem Hauf.

Doch lange liegen sie nicht dort,
schon fegt er sie wieder fort.
Es ist ein lustiges Treiben vor dem Haus,
ihm geht nicht mal die Puste aus.

Der Herbst schloss mit dem Wind einen Pakt
und sie machten alle Bäume nackt!
Recht trostlos schauen sie nun daher;
doch der Frühling bringt uns
ein neues Blättermeer.

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Helga Gebhardt

Claudia Sperlich: September

Schlagwörter

, , , , , ,

September

© Claudia Sperlich

Noch sommerheiß und herbstlich welk zugleich.
Die Blasenesche plustert falbe Früchte.
Vorm Blau stehn kahle Äste wie Gerüchte.
Die Äpfel röten sich und werden weich.

Die Tage sind nun kürzer, aber heller.
Durch Laub fällt Licht, aus Blättern fällt das Grün.
Die ersten Schwalben werden wanderkühn.
Die Stunden schwinden sanfter, aber schneller.

Am nächsten Tage fließt ein kühler Regen
gemächlich, pausenlos, mit leisem Rauschen.
Die Vogelbeeren leuchten ihm entgegen.

Gelegenheit zum Dank will ich ergreifen.
Ich möchte diese Zeit mit keiner tauschen,
den frühen Herbst voll Schwinden und voll Reifen.

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Claudia Sperlich, September

Ingrid Linnenberger: Herbstlaune

Schlagwörter

, , , , , ,

Herbstlaune

© Ingrid Linnenberger

Früher Morgen, Nebelschleier über Wiesen,
Kälte nagt an meinen Händen.
traurig bunte, nasse Blätter verloren die Äste.
Stille, müde Bäume am Wegesrand.

Sonnenlicht hinter der grauen Wand.
Langsam zieht der Nebel.
Letzte nasse Schwaden lösen sich auf.
Sieh nur, farbenprächtig, glitzernd die Natur.

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Ingrid Linnenberger, Herblaune

Nils Pickert: Herbstlicht

Schlagwörter

, , , , , ,

Herbstlicht

© Nils Pickert

Der Herbst erwacht, die Sommerlüfte küssen
Ein letztes Mal der satten, grünen Bäume
Belebte Krone, ehe alte Träume
Manch lauen Wind zu starken Brisen flüstern,
Die duldend bunter Blätterscharen harren
Und kurzer Tager. Nachtkometen lüstern
Nach süßen Wünschen, nach den starken Mächten,
Von denen sich die Liebenden gekettet
Wie auch geborgen fühlen, dass selbst Narren,
Durch Wehmut ruhelos, nicht länger fechten.
Im Schoß der Erde, schlafend, liegt gebettet
Ein sehnsuchtsvoller weißer Nebelschleier;
Er schläft, bis warme Strahlen sanft erstarren,
Bis kalter Glanz umhüllt die dunklen Weiher
Und Gräsermeere. Ihre Seufzer gelten
Dem frischen Regenschauer, der so selten
Im Sommer kommt, dass sie oft dursten müssen.

Geheimnisse entfesseln Menschenseelen,
Verzaubern sie, entführen und begehren
Verborgenste Empfindung auf, belehren
Die Herzen mit der Weisheit schwarzer Schwäne.
Auf matten, faltigen Gesichtern tauen
In Gram verbrachte Jahre durch die Träne,
Die durch den Duft des Herbstes von den Lidern
Hinab rinnt. Schatten weichen tausend Farben.
Gefühl erkennt Gefühl und kann vertrauen,
Lauscht auf die Worte, was wird es erwidern?
Gesänge, die den Sommer einst umwarben
Erklingen nun zur Melodie der Zeiten
Verhalten zwar doch schön, so dass man schauen
Und fühlen möchte alle Ewigkeiten.
Das Herbstlicht prunkt nicht, sondern ist verwittert
Gleich einem Kind, das vor dem Schlafen zittert
Doch später zärtlich träumt, ihm wird nichts fehlen.

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Nils Pickert, Herbstlicht

Alfons Pillach: Farbenspiel

Schlagwörter

, , , , ,

Abgeerntetes Kornfeld

Abgeerntetes Kornfeld

Farbenspiel

© Alfons Pillach

Noch zeigt der Herbst sich unscheinbar,
doch ist er angekommen
und hat mit erstem Inventar
bereits schon Platz genommen.

Die Felder liegen wieder brach,
und auf der Flur geht nach und nach
auf neblig angehauchten Wegen
der Herbst nun seiner Zeit entgegen.

Er hat dabei ein großes Ziel:
Das grandiose Farbenspiel,
bei dem die Blätter er erlaucht
in Farben seiner Launen taucht.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbst, Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Herbstgold

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Goldener Oktober in Saarbrücken

Goldener Oktober in Saarbrücken

Herbstgold

© Alfons Pillach

Wenn Morgentau die Flur befeuchtet,
verbirgt sich in der Nebelwand,
vom Sonnenstrahl noch nicht beleuchtet,
das dunstige Oktoberland.

Doch wenn die Nebel langsam weichen
und Sonne durch den Schleier bricht,
zeigt sich das Laub, ganz ohnegleichen,
im goldenen Oktoberlicht.

Goldfarben liegt das Land in Stille,
der Winzer sammelt Trauben ein,
es soll, so ist’s der Götter Wille,
jetzt goldener Oktober sein.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbst, Oktober, Goldener Oktober, Saarbrücken Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Gaukler Herbst

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Herbst Himmelsspiegel auf der Bergehalde Lydia

Himmelsspiegel auf der Bergehalde Lydia

Gaukler Herbst

© Alfons Pillach

Er zaubert dunkle Wolkentürme
im seinem Herbstreich rauer Stürme.
Mit ungehobelten Manieren
sieht man ihn dann durchs Land flanieren.
Doch zeigt der Herbst auf seiner Tour,
in voller herbstlicher Montur,
auch einen sehr adretten Stil:
Sein wundervolles Farbenspiel,
bei dem des Herbstlaubs Farbenpracht
mit jedem Sonnenstrahl erwacht.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbst, Nebel, Gaukler Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Herbstblues

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Morgenpanorama im Nebel

Morgenpanorama im Nebel

Herbstblues

© Alfons Pillach

Die tristen Morgennebel steigen,
die Vöglein in den Gärten schweigen,
der Sommer ging, und sein Verlust
bringt mir Melancholie und Frust.

Der Blick durchs Fenster ist so fade,
das Herbstgrau nervt in hohem Grade.
Wie sprenge ich des Herbstes Ketten?
Wie kann ich meine Stimmung retten?

Ich weiß: Es bringt mir nichts zu zetern,
bleib’ einfach länger in den Federn
und mach’ es wie mein kleines Hündchen:
Ich schlaf’ und träume noch ein Stündchen.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbst, Nebel, Herbstnebel, Herbstblues, Morgennebel Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Herbstliches Nebelland

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Herbstgedicht Herbst Nebel Nebelschleier November

Leicht neblig

Herbstliches Nebelland

© Alfons Pillach

Jetzt ist der morgendliche Nebel
für jeden Sonnenstrahl ein Knebel.
Es kann das goldne Sonnenlicht
bei Nebel nicht
mein Herz erwärmen.
Für Nebel werde ich nie schwärmen.

Im morgendlichen Nebelland
ist wegen dieser Nebelwand
die Herbstwelt ziemlich nebulös,
so ominös.
Ich hasse Nebelschleier!
Ich mag es nebelfreier.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Eine Empfehlung für große und kleine Lesefreunde

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

Einfach wunder-, wunderschön!
Das schönste Weihnachtsbuch, das ich kenne!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbst, Nebel, Herbstnebel Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Frühherbst

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Herbst - Herbstbunt - Kohlweißling, Biene

Herbstbunt

Frühherbst

© Alfons Pillach

Nun zeigen sich auf weiten Fluren
des Jahres erste Herbstkonturen.
Die frühen Nebelschleier
verraten uns, der Herbst besteht
auf seine Antrittsfeier.

Der Baum verliert die ersten Blätter
bei herbstlich angehauchtem Wetter.
Der frühe Herbst verfolgt sein Ziel
in seiner eignen Farbentracht
bei gelb-rot-goldnem Farbenspiel.

Jetzt kommt die Zeit, wenn bunte Drachen
im Herbstwind ihre Schleifen machen.
Mit Beeren, Äpfeln, Birnen, Pflaumen,
die er zur Reife hat gebracht,
verwöhnt der frühe Herbst die Gaumen.

Die Vögel schweigen nun am Morgen,
als spürten sie schon Wintersorgen.
Die Schwalben ziehen Richtung Süden,
der Herbst sagt ihnen nun adieu
und grüßt sie noch mit späten Blüten.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Frühherbst, Blätter, Herbstblätter, Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Blätterkiller

Schlagwörter

, , , , , , ,

Herbst - Herbstwald im Saarbrücker Wildpark

Herbstwald im Saarbrücker Wildpark

Blätterkiller

© Alfons Pillach

Die Blätter sind jetzt gelb und rot,
sie leuchten schön, bald sind sie tot,
nur weil das Chlorophyll im Blatt
null Bock auf kühle Herbstwelt hat.
Die Blätter, die am Baum noch baumeln,
werden bald zu Boden taumeln;
sie müssen auch noch weichen,
der Herbst macht Blätterleichen.

Im Herbstwind tänzeln alte Blätter,
der Herbst war wahrlich nicht ihr Retter.
Sie spüren seine Dominanz,
der Herbst zwingt sie zum Totentanz.
Mit seinen herbstlich rauhen Winden
zieht er durch Eichen, Buchen, Linden.
Und ist der Herbst auch manchmal stiller,
er ist und bleibt ein Blätterkiller.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Ein Tipp für Fotofreunde
Besuchen Sie doch mal → Ronalds Bilderbuch auf Facebook

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Blätter, Herbstblätter Alfons Pillach,

Alfons Pillach: Herbstlaunen

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Herbststimmung am Absinkweiher in Fischbach/Saar

Herbststimmung am Absinkweiher in Fischbach/Saar

Herbstlaunen

© Alfons Pillach

Es regnet schon den dritten Tag,
bald krieg ich Depressionen,
der Herbst macht mit mir, was er mag,
ich will in Kuba wohnen.

Das Laub hat sich schon stark verfärbt,
der Herbst bringt kühle Nässe,
im Sommer war die Haut gegerbt,
jetzt kommt zurück die Blässe.

Der Herbst, das ist so ein Gesell
mit ziemlich üblen Launen,
und wird es draußen später hell,
lieb’ ich des Bettes Daunen.

Der Wind treibt Blätter vor sich her,
die Welt ist so vergänglich,
und quält der Herbst mich allzu sehr,
bin ich für Schnaps empfänglich.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Herbstlaunen, Wetter, Herbstwetter, Regen, Regenwetter, Herbstblätter, Alfons Pillach,

Manfred Schröder: Die letzten Herbsttage

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Fotos - Tierfotos - Raben

Die letzten Herbsttage
© Manfred Schröder

Bäume stehen blattentweht,
die kahlen Felder liegen grau.
Am Berge schon die Schneefrau steht;
es weht ihr Atem, kalt und rau.
Am Himmel zieht die Vogelschar,
im Garten hockt ein Rabenpaar.

*

Buch / eBook
Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung
Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

*

Stichwörter:
Fotos, Bilder, Herbstfoto, Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Herbsttage, Manfred Schröder, Raben,

Noch mehr Herbstgedichte:
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Website

*

Astrid Schulzke: Hundswetter

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Fotos - Bilder - Regentropfenglitzer

Regentropfenglitzer


Hundswetter
© Astrid Schulzke

Blitzblödes, grausig Ungewetter
Es schießt und prasselt auf mich nieder
Wo bleibt er nur, mein Held, mein Retter,
Es zittern mir schon alle Glieder.

Der Baum scheint mir kein Heil zu bringen
Ein Ast streift lässig meinen Kopf
Konnt‘ gerade noch zur Seite springen
Sturzfluten nässen mir den Schopf.

Vermaledeites Herbstgestürme
Das bunte Laub tanzt einen Reigen
Zu meinen Füßen das Gewürme
Will mir wohl einen Ausweg zeigen.

Am Himmel drohen Donnerwolken
Ergießen sich aus vollen Kannen
Poseidon hat die Kuh gemolken
Gefährlich neigen sich die Tannen.

Bis auf das Hemdchen wassertriefend
Erreiche ich mit Müh das Haus
Der Gatte auf dem Sofa liegend
Sagt nur: „Was gehst du da auch raus!“

*

Eva Markert: Ein ganz besonderer Adventskalender. Eine Weihnachtserzählung
Eva Markert
Ein ganz besonderer Adventskalender
Eine Weihnachtserzählung

Taschenbuch und eBook für Amazon Kindle

*

Stichwörter:
Fotos, Bilder, Herbstfoto, Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Regen, Regenwetter, Regentropfen, Wetter, Astrid Schulzke

Noch mehr Herbstgedichte:
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Website

Patricia Koelle: Frühe Minusgrade

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Fotos - Herbst - Herbstgedicht - Raureif-Blatt

Raureif-Blatt


Frühe Minusgrade
© Patricia Koelle

In atemlos erstaunter Stille lief
heut erster Frost durch überraschte Nacht
und hat eiskalt die späte schwüle Pracht
der Dahlien angezählt. Sie hängen tief.

Aus zitternd goldnem Licht gebaut
erschien uns gestern noch die Stadt
bis Winterahnung sie erschüttert hat.
Die Blätter fallen, fallen ohne Laut

und Erde trägt nun flüchtiges Gewand
das, in der Geisterstunde weich gestürzt,
bunt wärmend unser tiefes Schauern kürzt:
noch hält das Leuchten trotzig stand.

Die wilden Gänse schwatzen, treiben
sich plötzlich eiliger nach Süden
eh sie im Morgen doch ermüden.
Sich fremd gewordne Schwäne bleiben.

Nur für die Stunde des Erwachens
trägt dunkles Wasser zarte Haut –
malt Brüche, Falten, gluckert, taut
als Echo eines Sommerlachens.

Die letzten Mücken tanzen aufgewühlt
wo rau auf schreckerstarrten Gräsern klebt
der Glanz des Reifs, der unsre Sehnsucht hebt,
hell dekoriert und sanft verhüllt – und kühlt.

*

Patricia Koelle: Die eine, große Geschichte Roman
Patricia Koelle
Die eine, große Geschichte
Roman

BESTSELLER

*

Stichwörter:
Fotos, Bilder, Herbstfoto, Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Patricia Koelle, Minusgrade, Kälte, Frost, Raureif

Noch mehr Herbstgedichte:
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Website

Martina Lukits-Wally: Goldener Herbst

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Herbst - Herbstfotos - Herbstwald am Brennenden Berg in Dudweiler

Herbstwald

Goldener Herbst
© Martina Lukits-Wally

Goldener Herbst –
du verfärbst Wald und Flur.
Wie rasch doch nur,
dann hinterlässt auch du
deine Spur
an mir.

Sie flattern bunt
die Blätter der Erinnerung.
Ich möcht sie alle
sorgsam legen
zu allen anderen Blättern,
die auf meinen Wegen
schon gefallen sind.

Das schönste Blatt
glänzt gold und rot
noch eine Weile
in des Herbstes Sonne.
Und wenn es dann im Winde fliegt,
fang ich es ein
und halt es fest.

Doch langsam, unerbittlich,
nagt die Zeit daran und siegt.

*

Stichwörter:
Fotos, Bilder, Herbstfoto, Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Martina Lukits-Wally

Noch mehr Herbstgedichte:
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Blog
Herbstgedichte-Website

Alfons Pillach: Im Weinberg

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Fotos - Herbst -WeintraubenIm Weinberg
© Alfons Pillach

Im Weinberg prangen voll die Reben,
vom lauen Sonnenstrahl beleckt,
sieht man sie nach Vollendung streben,
damit der Wein elysisch schmeckt.

Der Herbst schickt uns des Weines Boten:
Die Trauben für den neuen Wein.
Und für den weißen und den roten
wird Winzerhand Vollender sein.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Wein Weinberg, Reben, Trauben, Alfons Pillach,

Martina Lukits-Wally: Blatt am Baum

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Fotos - Herbst - Herbstlaub-Himmel

Herbstlaub-Himmel

Blatt am Baum
© Martina Lukits-Wally

Ich bin du –
Blatt am Baum,
jung und frisch,
voller Lebenslust,
dem Sturme trotzend.

Du verfärbst dich,
Blatt am Baum?
Wirst langsam
aber sicher alt!
Und irgendwann
in ungewisser Zukunft
treibst du allein
im Wind.

O bleibe, Blatt,
am Baum
noch eine kleine Weile.
Halte dich fest,
und lass dich nicht
zu früh
vom Sturm entreißen!

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Blatt, Baum, Herbstblätter, Martina Lukits-Wally, Wetter

Alfons Pillach: Herbstland

Schlagwörter

, , , , , , ,

Fotos - Herbst - Herbstblatt

Herbstblatt

Herbstland
© Alfons Pillach

Schnell ziehen dunkle Wolkenstreifen
vom Wind getrieben übers Land,
noch wollen späte Trauben reifen,
sie warten auf des Winzers Hand.

Das Laub am Baum verfärbt sich rostig,
und Herbstglasur, der erste Reif,
zeigt an, die Tage werden frostig,
die Vogelflügel werden steif.

Der Herbst hat seine Einzugsfeier
nach schwachem Zögern nun vollbracht
und hat für sich die Nebelschleier
als Herbstbegleiter mitgebracht.

*

Gedichte von Alfons Pillach

*

Stichwörter:
Herbst, Gedicht, Lyrik, Herbstgedicht, Herbstlyrik, Jahreszeiten, Alfons Pillach, Herbstland